Hintergrund

Der Überkommunale Richtplan Energie Bödeli sieht vor, die auf dem Bödeli eingesetzte Energie für Heizzwecke bis zum Jahr 2035 auf 185 Gigawattstunden zu reduzieren. Im Jahr 2008 wurden dafür 235 Gigawattstunden verbraucht.  Dieses Ziel soll mit dem vermehrten Einsatz erneuerbarer Energien, aber auch mit der Nutzung vorhandener Produktionswärme erreicht werden. Vor diesem Hintergrund gründeten die IBI im Jahr 2011 gemeinsam mit der EBL die BeoTherm AG.