Installationen zur Abwärmenutzung fertiggestellt

Herzstück fertiggestellt
Im März 2012 begann die BeoTherm AG mit dem Bau ihres Wärmenetzes. Seither wurden rund 3‘470 Trassenmeter Wärmeleitungen im Boden verlegt und 60% der möglichen Anschlussleistung vertraglich  gesichert. Das Leitungsnetz erstreckt sich von der ARA bis in die Altstadt von Unterseen.
Das Herzstück des Abwärmeverbundes auf dem Gelände der ARA ist fertiggestellt. Es besteht aus einer Wärmepumpe, die dem gereinigten Abwasser der ARA die Restwärme entzieht und ins Wärmenetz einspeist. Für die Abdeckung von Spitzenlasten sowie zur Erhöhung der Versorgungssicherheit kommt zusätzlich eine Erdgasheizung zum Einsatz.

Auch die Wasseraufbereitungsanlage der ARA Region Interlaken zeichnet sich heute durch eine verbesserte Energieeffizienz aus; Strom und Wärme werden gezielt produziert. Ein Teil dieser Wärme wird ebenfalls im Wärmenetz der BeoTherm AG genutzt.


Gelände der ARA Region Interlaken
Wärmepumpenzentrale
Verdichter / Innenansicht Wärmepumpenzentrale
Abwärme-Entnahmestelle
Rohrbündelverdampfer
Tabrogge-Reinigungssystem
Erdgaskessel